Feuerwehr Tanna > Startseite > Nach über 40 Dienstjahren in den verdienten Ruhestand

Nach über 40 Dienstjahren in den verdienten Ruhestand

Ein wahres Schmuckstück geht in die verdiente Feuerwehrrente. Nach genau 41 Jahren im Dienst der Freiwilligen Feuerwehren in Tanna wurde unser ROBUR LO2002A LF8-TS vor einigen Wochen offiziell außer Dienst gestellt. Im Jahr 1979 war er das erste fabrikneue Feuerwehrfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Tanna seit ihrer Gründung 1895. Alle vorher genutzten Fahrzeuge wurden gebraucht beschafft und hatten ein zweites Feuerwehrleben in Tanna verbracht.
Die ersten dreizehn Jahre war unser „LO“, wie er von allen liebevoll genannt wurde, das einzige Feuerwehrfahrzeug der Stadt Tanna. Im Gespann mit dem ebenfalls neuen Schlauchtransportanhänger (STA), der Löschgruppe von neun Einsatzkräften und der gesamten technischen Ausrüstung war das LF8-TS damals auf der Höhe der Zeit, wenn auch in unseren Breiten gelegentlich etwas untermotorisiert mit seinen 75PS-Benzinmotor. Trotzdem stand unser ROBUR tapfer seinen Mann, durch die fortwährende Pflege und Wartung war er stets einsatzbereit und ließ die Kameradinnen und Kameraden während seiner gesamten Einsatzzeit niemals im Stich. Alle Aufgaben der FF-Tanna, örtlich und überörtlich, wurden mit dem Fahrzeug erfolgreich erledigt. Zur feuerwehrtechnischen Ausrüstung des LO2002 gehörten umfangreiche Gerätschaften zur Brandbekämpfung, inclusive einer Vorbaupumpe mit 800l/min. plus einer Tragkraftspritze vom Typ „TS8 Jöhstadt“. Eine spartanische Zusatzausrüstung für einfache technische Hilfemaßnahmen war ebenfalls verlastet. Da die Mannschaft getrennt vom Fahrer und Gruppenführer in mitten der Ausrüstung auf der überdachten Ladefläche des Fahrzeuges saß, war standardmäßig eine Telefonsprechverbindung zum Fahrerhaus eingebaut.
In den neunziger Jahren des vergangenen Jahrhunderts wurde der "LO" durch die zusätzlichen, neuen Feuerwehrfahrzeuge in Tanna etwas entlastet, war aber besonders bei der Ausbildung der Jugendfeuerwehr im Einsatz. Wenn es aber besondere Einsatzlagen erforderten, dann wurde auch von der Einsatzabteilung auf dieses hochgeländegängige Löschfahrzeug zurückgegriffen.
Nach dreißig Jahren bei der FF-Tanna wurde das LF8-TS durch ein modernes HLF10/6 abgelöst. Doch für die Außerdienststellung war es noch zu früh. Die Kameradinnen und Kameraden der FF-Stelzen übernahmen das komplette Fahrzeug und stellten es in ihren Einsatzdienst. Über die Jahre bekam er ein neues Verdeck und erhielt weiterhin die nötige Pflege. Zuverlässig wie eh und je versah er in der Gemeindefeuerwehr seinen Dienst. Alle Hauptkomponenten, wie Antriebsstrang, Rahmen und Fahrwerk sind noch immer im Originalzustand.
In diesem Jahr kam es nun auch in Stelzen zur ersehnten Ersatzbeschaffung. Der ROBUR LO2002A LF8-TS wurde durch ein moderneres und jüngeres LF8/6 vom Typ MERCEDES-BENZ 814 ersetzt. Gleichzeitig wurde das alte Fahrzeug in die verdiente Feuerwehrrente verabschiedet und an eine Privatperson weitergegeben.
Ein langes und ereignisreiches Feuerwehrleben geht damit zu Ende und wir wünschen unserem ROBUR noch einen schönen Lebensabend in Liebhaberhand.
zurück