Feuerwehr Tanna > Startseite > Gemeldeter Dachstuhlbrand sorgt für Großaufgebot

Gemeldeter Dachstuhlbrand sorgt für Großaufgebot

Am 3. Oktober 2020 wurde der Leitstelle Saalfeld/Saale ein Dachstuhlbrand (Brand B3) in Tanna gemeldet. Dies führte zur Alarmierung eines Großaufgebots von Feuerwehren. Kurz vor 13:00 Uhr eilten die Freiwilligen Feuerwehren Tanna, Gefell und Schleiz zum Einsatzort. Die Ersthelfer vor Ort hatten bereits mit mehreren Feuerlöschern den Brand im Eingangsbereich eines im Umbau befindlichen Wohnhauses erfolglos bekämpft.
Nach der ersten Lageerkundung durch den Einsatzleiter nahm der erste Angriffstrupp einen fundierten Löschangriff vor. Unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera wurden die Flammen gezielt gelöscht. Das gesamte Gebäude wurde stromlos geschalten und danach komplett nach weiteren Brandherden abgesucht. Ein Dachstuhlbrand wurde zum Glück nicht lokalisiert, eine massive Verrauchung erschwerte die Arbeit der eingesetzten Atemschutztrupps. Nach dem Öffnen aller Fenster begann eine langwierige Belüftung des Hauses.
Aus dem Vordach entwich leichter Rauch, deshalb wurde mittels Motorsäge und der Drehleiter aus Schleiz das Dach geöffnet und gezielt abgelöscht.
Nachdem das Brandgut aus dem Haus entfernt war, konnten alle Einsatzkräfte durchatmen, ihre Arbeit war fast beendet. Alle auswärtigen Feuerwehren wurden von der Einsatzstelle abgezogen, was sich als sehr sinnvoll erwies, da beide Feuerwehren (FF-Gefell & FF-Schleiz) heute nochmals gefordert waren.
Durch die Kameradinnen und Kameraden der FF-Tanna erfolgte der Rückbau und die Übergabe des Hauses an den Eigentümer.
Der erhebliche Materialeinsatz erforderte noch großen Aufwand in der Nachbereitung, aber bereits 16:00 Uhr wurden alle Fahrzeuge wieder bei der Leitstelle Saalfeld/Saale einsatzbereit angemeldet.

 

Ein Dank von der Einsatzleitung geht an alle eingesetzten und in Bereitschaft gestandenen Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren und die Beamten der Polizei vor Ort. Nicht ohne Erwähnung soll die gewohnt gute Zusammenarbeit bleiben. Ein persönlicher Dank geht an die Ersthelfer, die in der Anfangsphase des Einsatzes die Einsatzkräfte tatkräftig unterstützten.

zurück